Nachruf und Erinnerungen an Luis Anich – „Kühtaier Luigi“ (1970-2020)

Nachruf und Erinnerungen an Luis Anich – „Kühtaier Luigi“ (1970-2020)

S’Leben isch so schian!

einer von Luigis Lieblingssprüchen

Luis der Musikant:

1983 ist Luigi mit 13 Jahren in die Musikkapelle Oberperfuss eingetreten. Anfangs als Trompeter, später hat er auf seinem geliebten Flügelhorn eine zentrale Rolle als Führungsstimme eingenommen.

Es ist daher nicht verwunderlich, dass Luis auch außerhalb der Peter-Anich-Musikkapelle Oberperfuss ein gefragter Musikant war. Egal ob bei der Oberperfer Tanzlmusig, den PAMO -Five, Bigband „Sellforto“, den „Internationalen Oberperfer Weisenbläsern“, den Turmbläsern, der Blaskapelle Alpendudler oder der Oberperfer Maschgermusig, spontane „Jazzweisen“ Sessions, Luigi war immer mit Begeisterung dabei.

Auch bei vielen Musikkapellen rund um Oberperfuss hat Luis gerne ausgeholfen.

Luis unser Freund:

Zusätzlich zu seinem musikalischen Einsatz war Luis jederzeit bereit, sein handwerkliches Geschick – zum Beispiel im Proberaum – einzubringen, oder eine organisatorische Aufgabe in der Musikkapelle zu übernehmen. So hat der ein oder andere bestimmt noch sein Amt als Jugendreferent gut in Erinnerung. Durch seinen Elan und seine Begeisterung für die Musik hat man ihm sogar nachgesagt, „jedes Kind in Oberperfuss komme automatisch zur Musikkapelle“. So lag es ihm am Herzen, dass seine drei Kinder auch ein Instrument spielen und er ihnen seine Begeisterung zur Musik weitergeben kann.

Luis der Motivator:

„S’Leben isch so schian“ – einer von Luigis bekanntesten Lieblingssprüchen – beschreibt jenes Gefühl, das wir mit ihm bei der Musikkapelle Oberperfuss miterleben durften. Egal wo Luis war, er hat überall positive Stimmung verbreitet.

Lieber Luigi, durch deinen vorbildhaften Einsatz, deine schönen Töne, dein Musikgefühl, deine unglaublich motivierende Art, deine positiven Worte, deine Fröhlichkeit und dein Lachen, deine Lebensfreude sowie
deine stete Bereitschaft zu helfen, werden wir dich für immer in Erinnerung behalten!

Unser ganzes Mitgefühl gehört seiner Familie!

Deine Peter-Anich-Musikkapelle Oberperfuss

Kommentare sind geschlossen.