Herbstzeit in der PAMO

Herbstzeit in der PAMO

Zum ersten Mal hatten heuer junge Musikschülerinnen und Musikschüler die Möglichkeit, Musikkapellen-Luft in Form einer Bläserklasse zu schnuppern. Um die Nachwuchsarbeit in unserem Verein zu fördern und vor allem junge Menschen für das Musizieren in einer Blaskapelle zu begeistern, wurde dieses Konzept somit erstmals auch in Oberperfuss entwickelt. Neben dem herkömmlichen Einzel-Musikschulunterricht lernen die Kinder in der Gemeinschaft einer größeren Gruppe einerseits ihr Instrument besser zu spielen und andererseits bereitet diese Form des Musikunterrichtes auch einen höheren Spaßfaktor.

Doch auch die PAMO selbst hatte im Herbst wieder volles Programm. Wöchentlich ein bis zwei Proben standen dabei am Plan, um am 22. November 2018 in der Pfarrkirche das heurige Cäciliakonzert zum Besten geben zu können. Auch in diesem Jahr hat Kapellmeister Erwin Probst wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

Weiters hat sich ebenfalls im Kreis der Jugendkapelle Fezzoforte einiges getan: erstmals gestalteten die Jungmusikerinnen und Jungmusiker den alljährlichen Martinsumzug musikalisch mit. Kurz darauf standen dann zwei Konzerte an. Dankenswerterweise durfte die Fezzoforte nach Axamas fahren, um dort im Elisabethinum einen Abend musikalisch zu umrahmen. Nur zwei Tage später fand dann im Oberperfer Mehrzwecksaal ein Gemeinschaftskonzert statt. Dies war der Anlass, wo Marko Hupfauf den Dirigentenstab offiziell Mirjam Anich übergeben hat. Wir wünschen Mirjam, die ja früher schon langjährige Leiterin der Jugendkapelle war, viel Spaß, Freude und viele tolle Proben mit den jungen Musikern.

Die Kommentare sind geschloßen.